© Javo Productions 2010 Hier werde ich versuchen, euch Tipps zu geben, damit Euer Computer mit seiner Hardware optimal läuft und Ihr euch nicht dauerhaft über euren elektronischen Freund ärgern müsst Als erstes sollte man beim Systemstart nur das notwendigste starten. erkennbar ist das in der unteren rechten Leiste. je breiter diese ist, um so mehr Programme laufen im Hintergrund und um so weniger Arbeitsspeicher steht fürs Arbeiten zur Verfügung. Die schnellste Möglichkeit um das einzustellen ist das Startup Control http://www.mlin.net/StartupCPL.shtml . Nachteil, das Programm läuft nur unter dem Betriebssystem WinXP. Dort deaktiviert ma erst mal alle Programme, wo man denkt die werden beim Start nicht unbedingt benötigt. Sollte nach einem Neustart dann etwas nicht funktionieren, kann man die Änderungen auch wieder rückgängig machen. Als nächstes benutzt man den CCleaner ( zu finden im Downloadbereich ). Mit den Standardeinstellungen kann man problemlos seinen Rechner vom Müll befreien. Bei mir gabs damit noch nie ein Problem. Vergesst bitte auch nicht den Punkt Registry beim CCleaner. Als nächsten Defragmentiert man die Festplatte noch. Dazu funktioniert der Defrag ( zu finden im Downloadbereich ) sehr gut. Nun noch ein Neustart, und das Schätzchen sollte wieder besser funktionieren. Bevor man das alles macht, hilft auch meist noch, wenn man die Programme deinstalliert, die man nicht mehr benötigt. Der Rechner wird mit der Rechengeschwindigkeit durch obenstehende Massnahmen nicht schneller, nur stabiler und die Programmausführung geht besser. Neue Software lässt die meisten älteren Rechner recht langsam werden, diese ist leider immer auf moderne Rechner optimiert. Viele bescheren sich über das Langsame Vista, vor allem auf Laptops. Abhilfe schafft da, das man alles optische abschaltet. Vista sieht dann nicht mehr so schön aus, aber man relativ flott damit arbeiten. Bei den meisten Notebooks ist es möglich, das Betriebssystem von Vista auf XP umzustellen. Das empfield sich aber nur für den etwas erfahrenen, den die Treiberinstallation ist nicht so einfach. Sollte jemand dahingehend Hilfe benötigen, kann er mich anschreiben. Windows 7 als Betriebssystem ist für jeden Anwender eine gute Wahl, allerdings solte der Rechner etwas moderner sein und möglichst einen Doppelkernprozessor beinhalten. Vorzuziehen ist in den meisten Fällen die 64-Bit Version. Für Spieler jedoch ist die 32-Bit Version die erste Wahl.